FC Thun Fanclubs

Aebikurve

Offiziell 2004 gegründet, existiert aber bereits seit 1995. Ist der traditionsreichste der noch aktiven Fanclubs, dessen Mitglieder sich auch mal ausserhalb der Schweizer Stadien treffen. Neue Mitglieder, die sich in das Vereinsleben einfügen können, resp. gut ins bestehende Gefüge passen, werden zur Probe gerne aufgenommen. Die Aebikurve moderiert das FC Thun Forum.

Oschtblock

Wurde 2003 gegründet und besteht mittlerweile nur noch lose (der Fanclub hat kein Präsidium mehr und hält auch keine Versammlungen mehr ab). Neue Mitglieder können daher nicht aufgenommen werden. Webseite derzeit inaktiv.

Dopamin Thun

Mindestalter beläuft sich auf 18 Jahre. Der regelmässige Besuch von Heim- und Auswärtsspielen wird jedoch vorausgesetzt. Webseite derzeit inaktiv.

Red White Boys

Wurde 2008 nach einer Pause reaktiviert. Ein Fanclub von jungen für junge Fans, die den Zusammenhalt schätzen und sich für eine lebendige Fankultur und gegen den "modernen Fussball" einsetzen. Sind federführend beim organisieren und basteln der Thuner Choreografien. 

Block Süd

Ein 2013 gegründeter Dachverband der Red White Boys, der Kyburger Jungs und einzelnen Personen, welche keinem Fanclub angehören. Der Block Süd repräsentiert somit die neue, junge Generation von Thuner Fans, welche aktiv den Support für die Mannschaft betreiben.